Der Premierminister Polens appellierte an Österreichische Bundesregierung

 
 

Der polnische Premierminister Mateusz Morawiecki appellierte im Rahmen des 10. Gründungstages der Stiftung Auschwitz-Birkenau, zu der auch die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel erstmals in die KZ-Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau kam, an die Österreichische Bundesregierung nun endlich die Areale des ehemaligen Konzentrationslagers Gusen I in öffentliches Gut zu übernehmen und als würdigen Erinnerungsort für die Nachwelt zu sichern.

Der ehemalige Konzentrationslagerkomplex Gusen war deutlich größer als das ehemalige KL Mauthausen und wies auch eine deutlich höhere Opferzahl auf. Von den mehr als 70.000 Häftlingen des ehemaligen KZ-Komplexes Gusen wurden mehr als 50% oft grausamst ermordet.

Allein die Zahl der polnischen Opfer beträgt etwa 27.000 Menschen allein im ehemaligen Lagerteil Gusen. Gusen wir heute immer öfter auch als “das zweite Katyn” bezeichnet.

Print Friendly
Email
RAHD

Founding member and member of board, Gusen Memorial Committee (GMC).

Comments are closed.